Il Giuggiolo
Il Giuggiolo

Lage

„Il Giuggiolo“ befindet sich in der kleinen und reizenden Gemeinde Isola di Fano, einem Vorort von Fossombrone. Vom Namen her könnte man denken, dass die Ortschaft sich mitten im Meer befindet, doch liegt sie auf einer Höhe von 160 m. Der Ursprung von Isola di Fano liegt vermutlich im späten Mittelalter, obwohl sich im Gebiet schon neolithische und vorrömische Ansiedlungen befanden. Zu den wichtigsten Fundstücken zählen mehrere Statuen und eine Bronzefigur des Gottes Vertumnus, die man im Museum für etruskische Kunst in Florenz bewundern kann.

Im Mittelalter hatte das „Burgum Insulae“ eine wichtige Bedeutung zur Sicherung des Tales, der Verlauf der Flüsse Tarugo und Rio gewährte nämlich einen natürlichen Schutz. Ehemaliges Lehen der Grafen Gualtieri di Fano, kam es dann unter die Kontrolle dieser Stadt und erhielt dabei die aktuelle Bezeichnung.

Die Ökonomie der Gemeinde, die lange von Landwirtschaft und Handwerk lebte, beruht seit Anfang des 21. Jahrhunderts zum Teil auch auf der Kleinindustrie der Umgebung.

Die wichtigsten Baudenkmäler: die Gemeindekirche, dessen Glockenturm aus dem 14. Jahrhundert stammt, die Kirche Madonna del Rosario, auch Kirche del Bottaccio genannt, der Rathausturm

(mit dessen Bau 1761 begonnen wurde) und der Palazzo del Capitano, der hinter dem Turm gelegen ist und zur selben Zeit saniert und erweitert wurde.

Anfahrt

Informazioni

Il nosto sito web

Sul sito avrete modo di conoscere il nostro "Il Giuggiolo" e le splendide colline marchigiane

Stampa Stampa | Mappa del sito
© Giacomo Landini Martiri Resistenza 34 61034 Fossombrone